Cookie-Einstellungen

Online-Fortbildung der Stadt Essen

Sendestudio in der 22. Etage des Essener Rathauses.


  • Planung, Organisation und Konzepterstellung
  • Konzepterstellung Digital Event
  • Auswahl digitaler Interaktionsmöglichkeiten
  • Ablauf- und Regieplanung
  • Auswahl und Briefing Moderatorin
  • Betreuung des Teilnehmer-Chats
  • Erstellung Technikkonzept | Bereitstellung Streaming-Technik
  • Dienstleister-Steuerung
  • Veranstaltungssteuerung und -begleitung
Kunde

Kunde

Stadt Essen

{f:translate(key: 'tx_revierkoeniglayout_domain_model_reference.reason_icon.option.0'}

Anlass

Fortbildung

Ort

Essener Rathaus

Teilnehmer*innen:

90

Intro

Das Studieninstitut für kommunale Verwaltung ist als Berufsbildungsstätte zuständig für die Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung der Mitarbeiter*innen der Kommunalverwaltungen der Stadt Essen und bietet diesen ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an.

Zur Aufgabe des Studieninstituts gehört insbesondere die berufliche Weiterqualifizierung in Form der Verwaltungslehrgänge I und II sowie der Vollzeitlehrgänge Verwaltungs(fach)wirt*in.

Briefing Eventagentur

Die Stadt Essen lädt einmal im Jahr ihre Führungskräfte zu einer Fortbildungsveranstaltung ein. Aufgrund der Corona-Pandemie kann eine analoge Durchführung dieser Veranstaltung nicht realisiert werden. Die Fortbildung soll daher digital umgesetzt werden und die Teilnehmer interaktiv einbinden.

Umsetzung

Die 22. Etage des Essener Rathauses - mit einzigartigem Ausblick über die gesamte Stadt - wurde zum Sendestudio. Und 90 geladene Teilnehmer*innen verfolgten die Führungskräfteveranstaltung aus ihren Homeoffices und schalteten sich per Webex-Link zu.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer*innen durch den Fachbereichsleiter Organisation und Personalwirtschaft schloss sich die Rede von Oberbürgermeister Thomas Kufen an, der noch einmal die Wichtigkeit der Veranstaltung auch in Pandemiezeiten unterstrich.

Impulsvorträge u.a. vom Keynote-Speaker Erich Artner, der live aus Österreich zugeschaltet wurde, sorgten für fachlichen Input. Damit das Networking und der gemeinsame Austausch jedoch nicht zu kurz kamen, wurden die Teilnehmer*innen regelmäßig in Breakout-Sessions geschickt, um vorhandene Organisationsstrukturen, die generelle Zusammenarbeit unterschiedlicher Abteilungen aber auch die Learnings aus der Pandemie zu analysieren und zu diskutieren.

Mentimeter, ein webbasiertes Umfrage-Tool, das Nutzer bei der Erstellung interaktiver Meetings und Präsentationen unterstützt, wurde zudem eingesetzt, um Fragen wie „Was war Ihre persönliche Herausforderung im Umgang mit der Krise?“ und „Was war Ihre Bewältigungsstrategie für diese Zeit?“ leicht in den Programmablauf einzubinden und für eine schnelle und transparente Interaktion mit den Teilnehmern zu sorgen.

Durch die Veranstaltung führte in gewohnt charmanter Art und Weise die Moderatorin Katja Leistenschneider,

Der REVIERKÖNIG zeichnete für den professionellen Ablauf der gesamten Veranstaltung verantwortlich, betreute den Teilnehmerchat und sorgte für die Bereitstellung des gesamten Technikequipments samt Kamerateam.